Schlagwort: Wirtschaft

Wirtschaftsaufschwung geht am Ruhrgebiet vorbei

Der Wirtschaftsaufschwung in Deutschland gehe am Ruhrgebiet vorbei, sagte Apostolos Tsalastras dem Deutschlandfunk. „Die große Industrie – und insbesondere die Energiewirtschaft – ist in der Krise, das wirkt sich sofort aufs gesamte Ruhrgebiet aus. » DLF

Hülsemann GmbH: Spezialist für Grafittechnik

„Hülsemann zählt zu den stillen Stars unserer Stadt“, sagte Apostolos Tsalastras bei einem Besuch des Herstellers grafittechnischer Erzeugnisse. Hülsemann sei ein Vorzeigeunternehmen aus dem Mittelstand, den Tsalastras nachdrücklich unterstützen möchte. mehr »

Firmenbesuch bei Geese-Bau: Gegen Billiglöhne

Im Rahmen seiner Unternehmensgespräche besuchte Apostolos Tsalastras das mittelständische Traditionsunternehmen Geese-Bau auf der Dorstener Straße. Die beiden Firmeninhaber, Ralf und Peter Geese, gaben vor Ort einen Einblick in die vielfältigen Arbeitsfelder Hochbau, Zimmerei und Schlosserei des Betriebes, der auf eine mehr als 55-jährige Tradition an dem Standort zurückblicken kann. mehr »

Neue Medien bieten Entwicklungspotenzial

Apostolos Tsalastras hat im Rahmen seiner Besuchsreihe von Oberhausener Unternehmen die Firma reflact AG mit Sitz im TZU besucht. „Ich möchte Stadtlabore einrichten, in denen Kreative, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie andere Interessierte neue Initiativen zur Entwicklung der Stadt erarbeiten“, stellte Tsalastras eine seiner Ideen vor. mehr »

Fitscher Guss: Über Bedarf ausbilden

Der hohe Gewerbesteuersatz war Thema bei einem Besuch von Apostolos Tsalastras bei dem alteingesessenen Unternehmen Fitscher Guss. Einig waren sich Tsalastras und die Unternehmensleitung, dass der neue Spielraum im Haushalt ab 2018 genutzt werden soll, weitere Hebesatzerhöhungen zu verhindern und ein Signal in Richtung Reduzierung der Hebesätze zu geben. mehr »

MAN Diesel & Turbo: Größter Arbeitgeber in Oberhausen

Apostolos Tsalastras stellte bei MAN Diesel & Turbo das Konzept zur Neuausrichtung der Wirtschaftsförderung Oberhausen (WFO) vor und stellte seine Unterstützung für alle Belange der Unternehmensentwicklung in Aussicht. Mit über 2000 Beschäftigten ist MAN der größte Arbeitgeber in Oberhausen. mehr »

Ungewisse Zukunft: Bilfinger Power Systems

„Unsere Sorge gilt nun vor allem dem Erhalt der Arbeitsplätze, des Unternehmenssitzes und der Bewahrung des Know Hows der Power-Sparte für Oberhausen und die Region“, kommentiert Apostolos Tsalastras den Verkauf der Bilfinger Power Systems. Kurzfristig hat die Stadtspitze darum mit dem Bilfinger-Vorstand und der Wirtschaftsförderung Oberhausen (WFO) einen Gesprächstermin vereinbart. mehr »