Schlagwort: Haushalt

Oberhausen sichert sich Billigzinsen für Jahre

„Die derzeitige Zinslage war vor kurzem noch unvorstellbar“, sagt Stadtkämmerer Apostolos Tsalastras. „Wir möchten möglichst viel Geld zu den aktuell niedrigen Zinsen für die Zukunft sichern – so viel, wie es eben geht.“ » WAZ

Stadtfinanzen: Oberhausen spart sich kaputt

Kommunen im Nothaushalt investierten wegen des notwendigen Sparkurses zu wenig in öffentliches Vermögen, das dadurch immer weiter zerstört wird, stellt Apostolos Tsalastras fest. „Hier haben wir in Deutschland ein massives Problem.“ » WAZ

„Den Haushalt etwas grundsätzlicher zu betrachten“

„Der islamistische Terror und das Grauen in Paris, aber auch die zahlreichen Mord- und Gewalttaten rechtsradikaler Gruppen in Deutschland, zeigen mir, dass wir mehr als in der Vergangenheit auch das Signal der Geschlossenheit in die Stadtgesellschaft senden müssen“, so Apostolos Tsalastras in seiner Haushaltsrede. Der Streit über den richtigen Weg dürfe nie so weit gehen, dass aus parteipolitischem Kalkül in Kauf genommen wird, dass demokratische Institutionen und die Menschen, die sich politisch engagieren, beschädigt werden. Haushaltsrede » » WAZ

Ratssitzung: Einbringung des Haushalts für 2016

„Jeder, der mich kennt, weiß, dass mein Stil ehrlich, transparent und in Verantwortung dieser Stadt ist“, sagte Kämmerer Apostolos Tsalastras in der Ratssitzung. „Diesen werde ich weiterführen, auch wenn mir im Wahlkampf ein solcher Stil nicht immer entgegen gebracht worden ist.“ » NRZ » oberhausen.de

Oberhausen rückt der Schwarzen Null immer näher

Apostolos Tsalastras hat seinen Entwurf zum Haushalt 2016 vorgelegt, und „der sieht besser aus als von vielen Laien erwartet“, schreibt die WAZ. Und wie geplant, werde Oberhausen 2017 keine neuen Kredite mehr aufnehmen – „die berühmte ,Schwarze Null‘ rückt immer näher“. » WAZ

Rettung andersrum

Am Anfang habe er ja noch verstanden, dass er in Deutschland als Kuriosum gilt, sagte Apostolos Tsalastras der Frankfurter Rundschau. Zwar habe er sich schon immer gefragt, was daran so witzig sein soll, dass „ausgerechnet“ er Kämmerer von Oberhausen geworden ist. mehr »