Schlagwort: Haushalt

Erstmals seit Jahrzehnten sinkt Oberhausens Schuldenlast

„Zum ersten Mal seit 25 Jahren haben wir einen ausgeglichenen Haushalt – das ist ein beachtlicher Kraftakt“, stellt Oberhausens Kämmerer Apostolos Tsalastras fest. „Viele haben das beim Start des Stärkungspakts 2011 nicht für möglich gehalten – doch wir haben es geschafft.“ » WAZ

Mitreden beim Haushalt 2017

„Schade eigentlich, denn informativ war die Veranstaltung für den Laien allemal“, schreib die WAZ über die geringe Bürgerbeteiligung bei „Mitreden beim Haushalt 2017“. „Kämmerer Apostolos Tsalastras legte zu Beginn einen Parforceritt durch die Haushaltsplanungen hin – nicht ohne mit Stolz zu erwähnen, dass der Entwurf für 2017 der erste Etat mit einer Schwarzen Null seit über zwanzig Jahren ist.“ » WAZ

Oberhausens Kämmerer verhängt Ausgabenstopp

Das Haushaltsdefizit wird im laufenden Jahr mit rund 35 Millionen Euro deutlich größer ausfallen als geplant. „Angesichts dieses Betrages bin ich verpflichtet, eine Haushaltssperre zu verhängen, um das Defizit möglichst klein zu halten“, sagte Apostolos Tsalastras der » WAZ. » oberhausen.de

Erster Haushaltsausgleich seit 25 Jahren

Oberhausen hat zum ersten Mal nach 25 Jahren wieder einen ausgeglichen Haushalt. „Viele in unserer Stadt haben von der Unmöglichkeit einer solchen Entwicklung gesprochen und die Bemühungen von Politik und Verwaltung nicht ernst genommen“, sagte Apostolos Tsalastras in seiner Haushaltsrede ».

Oberhausen sichert sich Billigzinsen für Jahre

„Die derzeitige Zinslage war vor kurzem noch unvorstellbar“, sagt Stadtkämmerer Apostolos Tsalastras. „Wir möchten möglichst viel Geld zu den aktuell niedrigen Zinsen für die Zukunft sichern – so viel, wie es eben geht.“ » WAZ

Stadtfinanzen: Oberhausen spart sich kaputt

Kommunen im Nothaushalt investierten wegen des notwendigen Sparkurses zu wenig in öffentliches Vermögen, das dadurch immer weiter zerstört wird, stellt Apostolos Tsalastras fest. „Hier haben wir in Deutschland ein massives Problem.“ » WAZ

„Den Haushalt etwas grundsätzlicher zu betrachten“

„Der islamistische Terror und das Grauen in Paris, aber auch die zahlreichen Mord- und Gewalttaten rechtsradikaler Gruppen in Deutschland, zeigen mir, dass wir mehr als in der Vergangenheit auch das Signal der Geschlossenheit in die Stadtgesellschaft senden müssen“, so Apostolos Tsalastras in seiner Haushaltsrede. Der Streit über den richtigen Weg dürfe nie so weit gehen, dass aus parteipolitischem Kalkül in Kauf genommen wird, dass demokratische Institutionen und die Menschen, die sich politisch engagieren, beschädigt werden. Haushaltsrede » » WAZ