Sozialdaten sind schon lange einsehbar

Apostolos Tsalastras nimmt Stellung zum Kommentar „Ungleiches ungleich behandeln“, der in der Oberhausener WAZ erschienen ist. Lokalchef Peter Szymaniak erwecke darin den Eindruck, „die Stadt Oberhausen habe in der Vergangenheit Daten über schwierige Viertel nicht veröffentlicht, um deren Ruf nicht zu gefährden“, so Tsalastras.

„Das Gegenteil ist richtig“, erklärt der Beigeordnete. „Wie kaum eine andere Stadt sorgt die Stadt Oberhausen für eine transparente Sozialberichterstattung. Vor über zehn Jahren wurde mit dem Familienbericht, der mit dem Institut ,Zefir‘ erstellt wurde, ein Überblick über die Sozialstruktur in den Oberhausener Stadtteilen und -quartieren geschaffen und veröffentlicht. Weitere Berichte zur Integration und Gesundheit haben diese systematisch integriert. Mittlerweile gibt es im Internet den Sozialstrukturatlas.“

Die Daten würden jährlich fortgeschrieben. Zu finden seien diese Berichte und Erhebungen auf der Homepage der Stadt.

» Oberhausener Sozialstrukturatlas

» WAZ Oberhausen: Ungleiches ungleich behandeln