Hülsemann GmbH: Spezialist für Grafittechnik

„Hülsemann zählt zu den stillen Stars unserer Stadt“, sagte Apostolos Tsalastras bei einem Besuch des Herstellers grafittechnischer Erzeugnisse. Hülsemann sei ein Vorzeigeunternehmen aus dem Mittelstand, den Tsalastras nachdrücklich unterstützen möchte.

„Der Mittelstand bildet eine tragende Säule unserer Wirtschaft und steht gleichermaßen für Innovation und Wachstum“, so Oberhausens Kämmerer. Da die derzeitigen Räumlichkeiten des Spezialisten im Waldteich für die Erweiterungspläne des Unternehmens zu klein wurde, hat man sich für die Investition in ein neues fünfgeschossiges Bürogebäude sowie in eine moderne dreigeschossige Produktionshalle direkt neben dem derzeitigen Firmensitz entschieden. Es ist das bisher größte Bauvorhaben in der Geschichte der Hülsemann GmbH, die seit mehr als 25 Jahren in Oberhausen Zubehörteile für die weltweite Schleifindustrie produziert. Durch den Neubau werden bereits getätigte Investitionen in Maschinen und neue Produktionsstraßen endlich ausreichend Platz finden. Auch geht das Unternehmen davon aus, dass durch diese Betriebserweiterung sowie die Vermietung zirka 20 neue Arbeitsplätze entstehen werden.

„Eine solche Investition stemmt man als Unternehmen nicht ganz allein, da braucht man starke und zuverlässige Partner, die haben wir hier in Oberhausen gefunden“, sagte der Chef des Unternehmens, Thomas Hülsemann. „Unser Bauschild zeigt dies aus unserer Sicht sehr deutlich, da steckt nämlich ein gut funktionierendes Netzwerk dahinter. Die meisten der zu vergebenden Gewerke verbleiben bei Oberhausener Unternehmen, stärken somit die Wirtschaftskraft und sichern weitere Arbeitsplätze vor Ort. Unser Großprojekt wird von der Stadtsparkasse Oberhausen finanziert, mit der wir seit vielen Jahren zusammen arbeiten und die das Bauvorhaben von Anfang an begleitet hat“, so Hülsemann.