SPD Oberhausen – zu viele Fehler, zu starker Gegenwind

„Daniel Schranz ist nicht wegen seiner vielen spritzigen Ideen gewählt worden, sondern die SPD ist im OB-Amt abgewählt worden“, kommentiert die Oberhausener WAZ. „Die Schuld daran hat nicht der OB-Kandidat der SPD: Tsalastras legte mit einem unglaublichen Einsatz einen im persönlichen Gespräch mit Bürgern überzeugenden Wahlkampf hin – doch der Gegenwind blies ihm ins Gesicht.“ » WAZ